Across Canada in 12 Weeks

Oder: Kam Jules Verne bis Halifax?

Was blockiert den Blog?

| 2 Kommentare

Ihr habt es alle schon gemerkt: irgendwas blockiert den Blog.
Seit wir überwiegend auf Campingplätzen übernachten, ist die Internetsituation bescheiden bis katastrophal. Das heißt, das Hochladen unserer längeren, mit Tipps und Links versehenen Artikel ist nur sehr schlecht möglich und einige Male auch schon so gescheitert, das die zuvor investierte Zeit umsonst war.
Deshalb werden wir jetzt die noch fehlenden Stationen unserer Zeit im Westen nur sehr kurz posten und nach und nach die Artikel auffüllen. Das gibt uns auch die Möglichkeit, noch etwas mehr als nur den halben Tag Urlaub zu machen.

NOCH EIN HINWEIS: DAS KOMMENTIEREN EINES BEITRAGS IST NUR MÖGLICH, WENN DER EINTRAG MIT EINEM KLICK AUF DIE ÜBERSCHRIFT GEÖFFNET WIRD. UND UNSER ZÄHLER FUNKTIONIERT AUCH NUR MIT DIESER AKTION.

Ach ja, und über Kommentare oder Grüße aus der Heimat freuen wir uns immer wie die Schneekönige.

Und jetzt bekommt Ihr noch 2 Biilder aus Kanadas Hauptstadt Ottawa, da waren wir nämlich heute.

image

image

(930)

2 Kommentare

  1. Martin,

    You might try the public libraries. They all seem to have wi-fi, and they do not charge. Other places, like Tim Hortens, also provide wi-fi, but generally not as fast and often without any power connection for your device.

    You are experiencing the joys of camping! Back to the primitive life!

    Brian

  2. Liebe Christa,
    mit großem Interesse verfolge ich eure Kanada-Reise und finde es toll, was ihr alles erlebt.
    Auch hier ist jetzt übrigens der Herbst eingefallen, allerding bei strahlendem Sonnenschein, so dass ich heute Nachmittag noch einmal ausgiebig meine Terrasse genießen kann.
    Ich wünsche dir und deinem Mann noch eine schöne Zeit mit tollen Erlebnissen und kommt gesund und munter wieder nach „good old Germany“.
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.